Pervomaya Первомая - Live 1. Mai 2014

by Autozynik

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €7 EUR  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    incl. beautiful 16 pages Booklet

    Includes unlimited streaming of Pervomaya Первомая - Live 1. Mai 2014 via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 4 days
    edition of 300 

      €10 EUR or more 

     

1.
Licht aus 14:59
Ich stehe still Ich bewege mich nicht Denn warum sollte ich das auch tun Ich liebe die Stille, diesen Moment. Hirn Nummer 1 ist tot.
2.
TekNo 02:33
3.
Loslassen 03:09
4.
5.
Bertil 02:56
6.
Wand 06:21
7.
Reissfest 04:14
Reissfest Für die Schreienden gilt zu memorieren Ferne Welten bilden auch einen Ort So sag mir doch, du seist zuhaus, du seist Eines Lebens feine Blüte Und doch fort All´ der Käfige enge Gitter Viel zu viel um hindurch zu sehen Sie existieren seit jeher schon, sowie Andrer Fänger Maschen, die nie vergehen Nur ein Hals, nur ein Kopf Doch begrenzt der große Raum Alles dreht, alles wankt Noch laß ich es geschehen, geschehen Ich verneige mich dem Irrtum So gegenwärtig er auch immer war Fand wohl keinen Kopf als den meinen Doch das Kind, das er gebar Nur ein Hals, nur ein Kopf Doch begrenzt der große Raum Alles dreht, alles wankt Noch laß ich es geschehen, geschehen Ein Stück vom Tod Ein Stück vom Tod Ein Stück vom Tod Für jedermann Ein Stück vom Tod; Zerissenheit Ein Stück vom Tod; Angst und Bammel Ein Stück vom Tod; Mustermann Für jedermann
8.
Nuit et noir 03:53
9.
Bakterien-Vierteiler "...an mir kommt keiner vorbei!" Der Henker schwingt das Beil über dir Im süßen Morgenrot Spielt da ein Zug Sarkasmus mit Weiß nicht, wer wem hier droht Wir haben den Stahl erfunden Auch wenn's nur Zufall war konstruieren unseren Lebensraum So unkaputtbar Wir sind so groß So allmächtig - unkaputtbar Der Marionettenspieler zupft vielleicht Etwas ungestüm an deinen Beinen Massig Schabernack an kleinen Haken er gesellt dich schließlich zu den deinen Was bedeutet schon ein Zellhaufen Wie du, der nur 10 Finger hat Mögen Adler diese Kuppen zieren Doch machst du nur Bakterien satt Dein Atem, dein Kot Dein Müll, dein Fleisch Bakterien... Süße kleine Bakterien kommen von nah und von fern Sie haben keine Scheu und knuffen dich gern Dann warten sie auf deinen schwachen Moment Heute schon im Darm, und morgen im Hirn Einzeller, Mehrzeller Und wenn sie es nicht schaffen - nein! Wir schaffen es - oh ja! In 20 Jahren - kalt In 50 Jahren - warm In 100 Jahren - Zeit schmilzt wie Schnee in der Sonne Und Mutanten Aus der Welt von gestern Übernehmen das Morgen Und uns gleich mit Fressen ... und vermehren Exponentiell Du verwelkst wie eine alte Blume Dein Lebenssaft ist schon fast leer Wenn dein Leben an dir vorüberzieht Die schönen Momente auf ewig verhallen Zurück in die Suppe Zurück zum Ursprung Denn du bist nur Fressen Noch lachen wir… Doch zuletzt lachen sie… Wir warten… Sie kommen… Wir weinen… Sie verstehen uns…
10.
Tango 03:14
11.
Zerfall 04:23
Zerfall Geschehen entsorgt und vergessen, einfach fort Noch ein Wort verloren, eine Tat verdrängt, einfach gelöscht Lala Dann sagen sie jetzt wär's geschehen Doch das zu glauben, ich müßt's erst sehen Und klammheimlich schleichen sie sich davon Warum Welche Funktion habe ich überhaupt Ich wußt's! Irgendwas hatte ich vergessen! Zerreißt Gedanken, zerfetzt und sterbt Zerstört ein Glauben, der ewig währt In uns drin, außen herum, überall Vergeßt und vergebt dem Zerfall
12.
Mr. Sunset 02:12
Mr. Sunset When there was a killing man just on his run I saddle my horse I load my gun He won't get far he'll have to resign cos when the sun sets he'll be mine Once there was a murderer in Jacksontown the people gorged bullets while the sun burned down he had to die before the sky turned black it required just one blow to break his neck and that's why they call me Mr. Sunset I break their bones I cook their meat I cut their heads I was born to kill There was no enemy who's able to flee I have no girl who's waiting for me it seems to be my fate to hunt the bad I've never known anything I could do instead Sometimes I wondered if I do the right be the revenge of someone who already died should a man interfere in the course of time but I think I'm god and I set the signs and that's why they call me Mr. Sunset I break their bones I cook their meat I cut their heads I make gods affairs to my own I love to judge I love to kill that's why I'm known I was born to kill
13.
Tick Tack 01:07
Tick Tack Die Glocken läuten schellen zum Alarm vorbei die schöne Zeit Atome zerfallen, ich leuchte grell Boje in Verlegenheit Mir doch egal, oder nicht Ich beschwor den Geist um meiner Willen, kaufte Blumen und ein Sarg ich beschenkte sie, beglückte sie, bohrte bis sie, bis sie starb Ich sandte einen Kuß zum Abschied so galt er diesmal dir berauschte mich der Ruhe da schellt' es an der Tür Ein Geist von dir da hab ich geschrien Moderne Medizin du hast neue Batterien
14.
Frühlingslied "Bibeln können nicht beißen!" Gott liebt seine Kinder überall Gott liebt seine Kinder überall Er hält seine schützende Hand über dich Sicherlich, eigentlich Gott liebt seine Kinder überall Gott liebt seine Kinder überall Manchmal ist er lieb, manchmal brutal Manchmal ist er lieb, manchmal brutal Habe Vertrauen Gott schafft eine Welt in 7 Tagen Gott schafft eine Welt offener Fragen Sein Herz ist sehr groß, da passt sehr viel rein Amöbe, Glockentier, Fadenwurm, Roffeltier Kokken, Stäbchen, Spirillen Und auch sicher du, ja, du! Er liebt mich - Er liebt mich nicht Gott ist mit doch völlig scheißegal Ich bete beim Scheißen und spritz dir in die Bibel Gott liebt seine Kinder überall
15.
Fossilien 04:15
Fossilien "jaja, auf wieder sehn, Herr und Frau ..." Der Planet wie wir ihn kennen Eingezäunt, quadratisch schon Schreite fort, oh großer Geist Motor Zivilisation Noch nie gezweifelt Alles ist so schön Was verklärt den Horizont Was reißt an meinem Heim Wir reisen wie Fossilien Als Geschichte im Gestein So respektlos wie belanglos Wir reisen als Fossilien im Gestein Ein Schiff wird kommen und uns einpacken So einfach wird es sein Ein Schiff mit so viel Vollidioten Sinkt leider wie ein Stein Es ist sinnlos So belanglos Du und ich, wir sind zu klein
16.
17.
Propaganda 03:39
Propaganda "kauft Hirn No. 1" Endlichkeit, Einfallslosigkeit, Verdummung, Verblödung nach Plan Entdecker, Entwickler, Muster, Produkt, Menschen nach Plan Wir werden eins mit dem Erdboden Arme und Beine werden schwer und schwerer Die Menschen immer gleich und gleicher Androgyne Biomasse, alkalische Klumpen Wir werden eins mit dem Erdboden Er tut sich auf, ein Schlund tut sich auf Und schluckt, schluckt uns Doch ich möchte noch nicht gehen - Nein, er möchte noch nicht gehen mein Anzug ist noch in der Reinigung, doch die hat zu - ist gar nicht mehr da nur noch ein Loch im Boden - ein Fall von Altlasten mein Anzug war eh nur eine kleine Nummer für ein besseres Leben, macht also nix kein Anzug, nackt, keine Macht mehr, kein besseres Leben Keine Geschäfte mehr mit Öl Kein Militärmuseum Manager wollt ich auch nie sein Vielleicht ein Fast-Food-Angebot Hirn-Wochen - Hirn No. 1 Jetzt ist alles egal - ich beginne zu mutieren Hole Masken und vernagle die Fenster - raus aus dem Haus Habe wohl die entsprechende Sendung mit der Maus verpasst Doch jetzt ist alles egal Aber das Glück, das kommt von innen Willkommen in der Zukunft der Zukünftigen
18.
19.
Beaker Tier 00:55
20.
Was wir Menschen gegen Menschen tun
21.
22.
Scheitern 05:57
Scheitern Anfang 2002 Fatalismus ist mein Freund Der immer zu mir steht Vielleicht mein einziger Begleiter Der niemals von mir geht Auf Sonne folgt ein Regen Und auf den Tag eine Nacht Der liebe Gott war wohl betrunken Wie hätte er den Menschen sonst gemacht Oh Herrlichkeit des Scheiterns Hält ein Leben lang Einst blühend, jetzt Kompost So biologisch dieser Drang Auf Sonne folgt ein Regen Und auf Regen jetzt ein Sturm Du erwartest was vom Leben Doch nur der frühe Vogel fängt den Wurm Scheitern, anständig scheitern Heute wie gestern, richtig mal scheitern Scheitern, anständig scheitern Heute wie gestern, einfach brutal versagen Du hast so schöne Augen Auch ein großes Herz Ich schenke dir meine Liebe, autsch Tschuldigung, war nur ein Scherz
23.
24.
25.
Spanien 01:31
26.
27.
1000 kleine Wichtl Sie reisen des nachts in unbekannte Fernen Sie haben kein Ziel doch folgen den Sternen 1000 kleine Wichtl werden immer übersehen Sitzen uns im Genick und haben`s bequem Sie sind überall und zögern kein Augenblick Neben hinter unter über dir und schrecken vor nichts zurück Und wenn der Mond scheint und die Nacht so starr Stehlen sie dein Traum und Horror wird wahr Wenn der Mond scheint Überfällt uns das Grauen 1000 kleine Hausstaubmilben In den Achselhöhlen und zwischen den Beinen Durch Nas` und Ohr mitten ins Gehirn Wenn der Mond scheint...
28.
100 Bottles of Wine There's no more coffee left and I have to go The cat has no food and I have to go but nature bores, it is so grey one hundred bottles of wine and I stay The nerves under tension I cannot move My eyes just stare I cannot move The hands automatic, the throat is dry one hundred bottles of wine, or I die one hundred times drunk and the sun does shine one hundred bottles of wine one hundred times drunk and the world is mine is mine is mine is mine alarm bells ring melodies six feet under me a hundred and one more six feet under me for the gods above and the shining sun I've got one hundred bottles and you none
29.
30.

about

Live 1. Mai 2014 Substanz München
Double CD Digipack with Booklet

credits

released May 1, 2015

license

all rights reserved

tags

about

AUTOZYNIK Munich, Germany

Autozynik gibt es seit 1995. Wenn Anarchie eine Melodie hat, dann ist es diese. Sagt Alex von Streit / OX Magazin. Wir sagen Dankeschön.

contact / help

Contact AUTOZYNIK

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like Pervomaya Первомая - Live 1. Mai 2014, you may also like: